ULTIMATIVE Rohstoff-Chance? Das Potential von Lithium, Kupfer, Kohle

Wieland Arlt • 7. June 2024

Vom weißen Gold bis zur schwarzen Energie: Potenziale und Risiken auf den Rohstoffmärkten

Es gibt einige Werte, die aktuell Potenzial für stabile und möglicherweise steigende Renditen bieten. Besonders Lithium, Kupfer und Kohle stehen dabei im Fokus. Hier werfen wir mal einen detaillierten Blick auf diese Rohstoffe und analysieren, warum sie gerade jetzt so spannend sind.

Rohstoffe sind seit jeher ein zentraler Bestandteil der globalen Wirtschaft. Sie sind nicht nur essenziell für die Industrieproduktion, sondern auch für technologische Innovationen und den Fortschritt in verschiedenen Bereichen. Während die Aktienmärkte oft von kurzfristigen Trends und Stimmungen beeinflusst werden, bieten Rohstoffe eine gewisse Stabilität und langfristige Perspektiven. Dies gilt insbesondere für Rohstoffe, die in Schlüsselindustrien wie der Elektromobilität, der Bauwirtschaft und der Energieerzeugung eine zentrale Rolle spielen.

In den letzten Monaten haben wir gesehen, wie sich die Märkte für Lithium, Kupfer und Kohle entwickelt haben. Diese Rohstoffe sind nicht nur für die aktuelle Wirtschaftslage relevant, sondern auch für zukünftige Entwicklungen. Ob es um die steigende Nachfrage nach Elektromobilität, die kontinuierliche Notwendigkeit von Baumaterialien oder die stabile Energieversorgung geht – diese Rohstoffe sind von großer Bedeutung.

Lithium: Auf Stabilisierungskurs?

Lithium, das weiße Gold und der Rohstoff der Elektromobilität bzw. Elektronik, ist in den letzten Monaten kaum vom Fleck gekommen. Der Preis bewegt sich in einer engen Spanne und scheint sich zu stabilisieren. Das ist super, denn die Nachfrage nach Akkus und Batterien bleibt hoch. Ein Unternehmen, das dabei richtig interessant ist, heißt Lithium Chile. Die Aktie stabilisiert gerade zwischen 0,42 und 0,50 Euro herum, zeigt aber nach einer kleinen Korrektur wieder Aufwärtspotenzial.

Kupfer: Immer gefragt

Kupfer hat kürzlich einen kleinen Rücksetzer erlebt, nachdem es sich an einem starken Widerstand die Zähne ausgebissen hat. Kein Wunder, dass hier Gewinnmitnahmen stattgefunden haben. Aber Kupfer bleibt gefragt, ob für Bauprojekte oder in der Industrie. Ihr kennt das: Kupferrohre und -drähte sind heiß begehrt und werden oft von Baustellen geklaut – das zeigt, wie wichtig dieses Metall ist. Ich denke, dass Kupfer nach der Korrektur wieder zulegen wird und neue Höchststände anpeilen könnte.

Kohle: Stabilität mit Chancen

Der Kohlemarkt bewegt sich seit letztem Jahr in einer gewissen Spanne. Trotz aller Diskussionen über den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen bleibt Kohle eine wichtige Energiequelle. Ein spannendes Unternehmen in diesem Bereich ist Forge Resources aus Kanada, ehemals Benjamin Hill. Obwohl sie bisher hauptsächlich mit Kohle zu tun hatten, steigen sie jetzt auch in den Kupfer- und Goldsektor ein. Die Aktie hat sich seit Ende April fast verdoppelt und sieht weiter vielversprechend aus.

Was bedeutet das für uns?

Die Lage an den Aktienmärkten ist gerade echt tricky, aber mit etwas Fingerspitzengefühl kann man hier spannende Investments finden. Lithium Chile und Forge Resources sind zwei Aktien, die ihr im Auge behalten solltet. Die Nachfrage nach Lithium und Kupfer bleibt stark, und auch Kohle zeigt sich stabil.

Du willst mehr Infos zum Thema?

Similar Posts